Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Kreisgruppe Köln

Nisthilfen unter Birken

04. April 2019 | Lebensräume, Naturschutz, Schule als Garten, Stadtökologie, Tiere und Pflanzen, Umweltbildung, Wildbienen

Eine Garten-AG baut Nisthilfen für ihre Schule

Schüler*innen der Garten AG an der GGS Unter Birken.  (Thomas Fischer)

Für das Wildbienenprojekt der Stadt Köln war der BUND Köln heute an der Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Unter Birken im Stadtteil Eil. Hier befindet sich seit einigen Tagen ein großer Nisthilferahmen, den es nun mit den Kindern zu befüllen galt. Hierzu kommen seit einigen Wochen Referent*innen des BUND Köln an einzelne Schulen und bauen mit den Schüler*innen gemeinsam die Nisthilfen für die Wildbienen aus Holz, Schilf und Knöterich.

Diesmal durfte die Garten-AG von Herrn Göttern zur Tat schreiten. Nach einem kurzen Vortrag des BUND-Referenten Thomas Fischer zum Thema Wildbienen, Blühpflanzen und Nisthilfen, wurde die Klasse in Gruppen aufgeteilt und mit ihren Aufgaben für die kommende Doppelstunde vertraut gemacht. Es wurden Löcher in große Holzblöcke gebohrt, Knöterichröhrchen vorbereitet, zugeschnitten und glatt geschmirgelt, und natürlich dufte auch der obligatorische Blühstreifen nicht fehlen. In Kürze verwandelte sich der Werkraum der Schule in eine Insektenschreinerei. Die BUND-Praktikantinnen Anna Kopal und Leonie Bremer standen mit Rat und Tat zur Seite und wiesen die Kinder unterschiedlichen Alters in die einzelnen Arbeitsplätze ein. Nach dem ersten Vertrautmachen mit den jeweiligen Werkzeugen und Materialien setzte schnell ein geschäftiges Treiben ein. Späne fielen, Bohrer brachen - der typische Alltag im Wildbienenbusiness. Aber auch draußen im Schulgarten bei kühlen Temperaturen und Nieselregen wurde unter Aufsicht der BUND-Praktikantin Mira Peterman stoisch die Erde aufgelockert und das Saatgut verteilt.

Trotz des verregneten Wetters und der relativ kleinen Klassengröße war der Tag ein voller Erfolg. Die Kinder hatten sichtlich Spaß an den handwerklichen Arbeiten und konnten sowohl Erfahrungen im Umgang mit Säge und Bohrer sammeln als auch ein weiteres Projekt für den Schulgarten mit eigenen Händen kreieren.  

Bauanleitung für Nisthilfen (PDF)    

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb