BUND-Kreisgruppe Köln
BUND-Kreisgruppe Köln

Wer eine Fledermaus sehen will, muss lange wach bleiben. Tagsüber sieht man die interessanten Säugetiere selten. Am liebsten bewohnen sie alte Baumhöhlen in unseren Wäldern. Da jedoch der Baumbestand außerhalb von Städten aufgrund von zunehmender Flächeninanspruchnahme und moderner Landwirtschaft stark abnimmt, steigt das Vorkommen von Fledermäusen im städtischen Raum.

Sie leben auch bei uns in Köln in Dachstühlen, hinter Dachverschalungen sowie in Hohlräumen von Mauern. Durch zunehmende Sanierungsmaßnahmen an Gebäuden wird ihnen jedoch nun auch der Lebens- und Überwinterungsraum in der Stadt genommen.

Aus diesem Grund ist es wichtig sich für den Schutz unserer nachtaktiven Mitbewohner einzusetzen. 

Sie haben Fragen zu Fledermäusen oder möchten sich engagieren? Dann melden Sie sich unter bund.koeln(at)bund.net.

BUND-Newsletter abonnieren!

Karte: Gebäudebrüter in Köln

Ich habe eine Fledermauskolonie entdeckt

Wenn Sie Gebäudebrüter beobachten würden wir uns freuen, wenn Sie uns das Vorkommen melden. Entweder über unser

Meldungsformular

oder per E-Mail. Wir tragen das Vorkommen dann auf unserer Online-Karte ein und können so die Bestandszahlen beobachten.

Um uns bei Politik und Verwaltung für den Schutz der Gebäudebrüter einzusetzen, brauchen wir konkrete Zahlen und Wissen über die Tiere. Die Karte hilft uns zu erkennen, wo und wann Maßnahmen zum Schutz der Gebäudebrüter notwendig sind und auch ob diese Wirkung zeigen.

BUND-Bestellkorb