BUND-Kreisgruppe Köln
Mitglied werden Jetzt spenden
BUND-Kreisgruppe Köln

Wissensgarten

Das Projekt Wissensgarten

Blüten Futter für Wildbienen.  (Silvia Marinova)

In den Gemeinschaftsgärten des Flora e.V. in Köln-Nippes wird im Rahmen des Projekts „Wissensgarten“ naturnahes Gärtnern in Theorie und Praxis angeboten. Dabei werden auch die Jüngsten unserer Gesellschaft durch das Angebot einer Kindergruppe einbezogen.

Ende 2021 bewilligte der Rat der Stadt Köln Gelder für die Umsetzung des Umweltbildungsprojekts „Wissengarten“ in Nippes. Der Kleingartenverein Flora e.V. und der BUND Köln hatten die Anfrage als Kooperationsprojekt gestellt. Die Umsetzung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Umwelt- und Verbraucherschutzamt der Stadt Köln. Der Projektzeitraum umfasst 12 Monate. Seit April 2022 gibt es ein Angebot von Workshops, eine Kinder-Gartenzeit und eine Garten-Sprechstunde.

Das Projekt richtet sich an alle Kölner:innen, die sich für naturnahes Gärtnern interessieren, ihren Garten ökologischer gestalten und ihr Wissen zur hohen Kunst des Gärtners erweitern möchten.

Gartensprechstunde (offen für alle): immer donnerstags 15:30-19:30 Uhr (Öffnungszeiten im Sommerhalbjahr). Ab dem 6. Oktober 2022 sind wir von 15:30-18:30 Uhr für Sie da.

Sommerpause: Am 15., 22. und 29. September finden keine Termine statt!
Winterpause: Vom 1. Dezember 2022 bis zum 26. Januar 2023 finden keine Termine statt!

Regelmäßigen Termine
 

Unsere Gärtnerinnen stellen sich vor

Birgitta Höller

Die Gärtnerinnen Birgitta Höller  (Silvia Marinova)

Mein Leben als Gärtnerin begann im elterlichen Garten zwischen Staudenbeeten, Kompost und Gemüsegarten. Darauf folgte vor gut 40 Jahren die Ausbildung zur Baumschulerin. Nach der Meisterprüfung machte ich mich selbständig als Gartengestalterin.

Seit Abschluss des Studiums arbeite ich zusätzlich als freie Mitarbeiterin in einem Büro für Landschaftsarchitektur im Bereich Planung und ökologische Gutachten.

Neben kreativer Gestaltung ist mir schonender, respektvoller Umgang mit der Natur sehr wichtig. Immer aufs Neue fasziniert mich in diesem Zusammenhang die Vielfalt und das Zusammenspiel von Flora und Fauna.

Zum Gärtnern gehört für mich auch der Austausch über `Grünes´. Deshalb engagiere ich mich in unterschiedlichen Gartennetzwerken und gebe mit Begeisterung seit vielen Jahren meine Kenntnisse in Vorträgen und Workshops weiter.

Ich freue mich sehr, meine Erfahrungen im Projekt  „Wissensgarten“ einzubringen und dabei Grundlagen für nachhaltiges, achtsames Gärtnern zu vermitteln.

Susanne Kosub

Susanne Kosub  (privat)

Als Hobbygärtnerin ohne eigenen Garten, „tobe“ ich mich gärtnerisch auf dem Balkon und in der Baumscheibe vor dem Haus aus. In den Balkonkästen und Töpfen wachsen Gemüse, Kräuter und Blumen die von Insekten und Vögeln gerne angeflogen werden und ihnen Nahrung bieten. 2014 hat das Grünflächenamt an unserer Straße einen neuen Baum gepflanzt und ich wurde zur Patin. Hier kann ich jetzt großflächiger ökologisch, vielfältig und tierfreundlich gärtnern. Bei der Gartenarbeit in dem Grünstreifen komme ich oft mit Menschen ins Gespräch, die sich darüber freuen, was da alles so wächst und gedeiht. Manche schenken mir sogar Pflanzen oder Saatgut, ein reger Austausch, der mir viel Spaß macht.

Ich probiere gerne neue Sachen aus, zum Beispiel gewinne ich eigenen Kompost aus einer Wurmkiste, oder stelle selbst natürliche Pflanzenjauche und Dünger her für die Pflanzen auf dem Balkon. Es ist so toll, welche Möglichkeiten wir hier in der Stadt haben, auch ohne eigenen Garten.

Es freut mich, dass ich im Projekt Wissensgarten mitarbeiten und dabei Menschen unterstützen kann, die gerne nachhaltig gärtnern möchten.

Anfahrt Kleingartenanlage Flora e.V.

Karte Wissensgarten OSM (OpenStreetMap ): OpenStreetMap 2022,DOP (Digitales Orthophoto): GeoBasis NRW 2022  (OpenStreetMap)

BUND-Bestellkorb