BUND-Kreisgruppe Köln

Holweider Brache

Das Landschaftsschutzgebiet Holweide befindet sich direkt an der Bahntrasse der S11 Köln und ist mit fast sieben Hektar ein wertvoller Lebensraum für teilweise stark bedrohte Tier- und Pflanzenarten.

Direkt zu

Seit Januar 2019 betreut der BUND Köln Holweide und erfreut sich regelmäßig über die positive Entwicklung des Lebensraums. Noch ist das Gebiet von vor allem Brombeeren zu gewuchert. Doch der BUND Köln arbeitet daran, das Gebiet für Tiere und Menschen attraktiver zu gestalten. Dass sich das Gebiet vergleichsweise schnell erholt hat, zeugt davon, dass es noch sehr viel Potenzial hat, sich zu einer noch schöneren Kulturlandschaft zu entwickeln.

Der BUND Köln hat sich der ehemaligen Deponie angenommen, da diese auch durch ihre verschiedenen Habitate sehr viel Potenzial zeigt. Man findet dort Temporärgewässer, Birkenwald und Wiese, feuchte und trockene Abschnitte.

Das Ziel ist es, das Gebiet als sogenannte "Rekultivierungsbrache" wieder in einen möglichst ursprünglichen Zustand zurückzubringen und die Funktion als "Insel- und Trittsteinbiotop", also als Verbindungsglied zwischen unterschiedlichen Biotopen im Stadtgebiet, zu erhalten und auszubauen.

Wenn Sie Fragen haben oder aktiv werden möchten, melden Sie sich unter bund.koeln(at)bund.net oder kommen Sie einfach zum nächsten Pflegeeinsatz.

BUND-Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

BUND-Bestellkorb