BUND-Kreisgruppe Köln
BUND-Kreisgruppe Köln

Wolfssichtung in Köln

25. Mai 2021 | Lebensräume, Tiere und Pflanzen, Stadtökologie, Naturschutz, BUND

Wie das Landesumweltamt (LANUV NRW) heute bestätigt hat, ist in den letzten Tagen erstmals ein Wolf in Köln unterwegs gewesen.

Wolf  (Pixabay)

Die Kreisgruppe Köln des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) freut sich über die Rückkehr der streng geschützten Art. Dazu Holger Sticht, Vorsitzender des BUND NRW:

„Wir freuen uns über die Rückkehr des Wolfes. Die durch den Menschen vor etwa 200 Jahren ausgerottete Art gehört zum Rheinland wie der Rhein. Es werden immer wieder jüngere Wölfe vorbeikommen und sich auch schon mal in der Stadt kurzzeitig verirren. Für den Menschen sind sie ungefährlich, aber nicht für Weidetiere. Deswegen ist jetzt lediglich das Gebot der Stunde, die Schaf- und Ziegenhalter des Kölner Umlands aufzufordern, die Herdenschutzmaßnahmen der Förderrichtlinie Wolf in Anspruch zu nehmen. Denn bspw. wolfssichere Zäune und Herdenschutzhunde werden längst durch das Land finanziert. Werden diese Herdenschutzmaßnahmen frühzeitig eingesetzt, können alle potenziellen Konflikte mit dem Wolf von vornherein vermieden werden.“

Holger Sticht
- Vorsitzender -
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland
Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.
Merowingerstr. 88, 40225 Düsseldorf
Tel.:0049/ 211 / 30 200 5-0, Fax: -26
Mobil: 0152.34289594

Besuchen Sie uns auch im Internet:
www.bund-nrw.de

www.bund-koeln.de
www.facebook.com/bund.nrw

Der BUND ist ein unabhängiger
Mitglieder-Verband. Helfen Sie mit
- werden Sie jetzt Mitglied oder
unterstützen Sie unsere Arbeit mit
einer Spende!
www.bund-nrw.de/mitglied

 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb