BUND-Kreisgruppe Köln

Hecken kartieren leicht gemacht

09. April 2020 | Hecken, Kölner Grüngürtel, Lebensräume, Naturschutz, Stadtökologie, Tiere und Pflanzen, Vogelschutz

Sagen Sie uns, wo die Hecken sind…

Mit einem Smartphone kann man über das Meldungsformular Hecken kartieren.  (Markus Spiske/Unsplash)

Für das Projekt Urbane Hecken und Säume des BUND Köln, welches von der SUE NRW gefördert wird, sollen im Kölner Stadtgebiet Hecken kartiert werden. Hierzu ist der BUND Köln auf die Mithilfe der Kölner Bürger*innen angewiesen.

Doch welche Möglichkeiten der Kartierung gibt es eigentlich?

Und wie genau wird kartiert und worauf sollte man achten?

Meldungsformular auf der Homepage
Auf der Homepage des BUND Köln gibt es ein Meldungsformular, das Sie von unterwegs, oder von zuhause aus befüllen können. Hierbei sehen Sie im oberen Bereich eine Karte, auf der man die Standortdaten (GPS-Koordinaten) abrufen kann. Hierzu klicken Sie einfach auf einen Punkt auf der Karte, an der Sie eine Hecke melden wollen. Es erscheint ein kleines Fenster mit den jeweiligen Koordinaten. Diese können Sie nun in das Meldeformular im unteren Bereich eintragen. Jetzt fehlen nur noch Name, E-Mail und Datum der Kartierung. Diese Informationen sind wichtig, weil somit jede Meldung individualisiert wird und wir zuordnen können, wann welche Hecke wo von wem gemeldet wurde. Außerdem können wir Sie bei eventuell entstehenden Fragen kontaktieren. Wenn Sie jetzt noch zusätzliche Informationen zu Ihrem Fund beisteuern wollen, können Sie eine Beschreibung und weitere Beobachtungen dokumentieren. Falls Sie auch ein Foto der Hecke machen und anhängen können, wäre dies ebenfalls sehr hilfreich, jedoch nicht zwingend notwendig. Und somit kommen wir auch zur zweiten Möglichkeit, wie Sie eine Hecke melden können:

Ein Foto einsenden
Wenn Sie ein modernes Smartphone (oder eine Digitalkamera mit GPS) besitzen, können Sie in diesem Gerät die Standortabfrage aktivieren. Sobald dies der Fall ist, werden die von Ihnen aufgenommenen Fotos automatisch mit GPS-Koordinaten versehen. Diese Standortdaten kann man auslesen und somit ebenfalls die genaue Position der Hecke auf einer Karte verorten. Daher können Sie auch einfach ein Foto mit Standortdaten an die E-Mail-Adresse hecken(at)bund-koeln.de senden.

E-Mail
Natürlich können Sie uns auch einfach eine E-Mail senden, die alle wichtigen Daten enthält. Hierzu sind GPS-Koordinaten in jedem Fall hilfreich. Da man all diese Formate auch umrechnen kann, ist es nicht zwingend notwendig, das eine, "richtige Format" zu benutzen. Der Einfachheit halber wäre jedoch das Dezimalsystem angeraten (z.B. Kölner Dom: 50.941333, 6.958122). Sie können aber auch einfach eine Adresse mitsenden, einen Screenshot einer Karte oder Ähnliches, was es uns erlaubt, den Standort eindeutig zu identifizieren.

Der Fragebogen
Für Heckenbotschafter*innen wird es einen ausführlichen Fragebogen geben, auf dem alle wichtigen Informationen zu der jeweiligen Hecke detailliert eingetragen werden können. Da es zur fachlichen Bewertung der Heckenstrukturen eine gewisse Vorkenntnis braucht, wird diese Methode vornehmlich den offiziellen Heckenbotschafter*innen zur Verfügung stehen. Wenn Sie mehr über die Funktion der Heckenbotschafter*innen erfahren wollen, melden Sie sich bei Thomas Fischer, er wird Ihnen alles Wichtige zu diesem Thema erklären. Besuchen Sie hierzu auch unsere Heckenseminare und Exkursionen. Zu diesen Terminen wird es auch die Möglichkeit geben, Heckenbotschafter*in zu werden.

Nun jedoch noch ein paar wichtige Regeln zum Kartieren:

  1. Keine Hecken in unmittelbarer Nähe von stark befahrenen Straßen kartieren!
    (z.B. Autobahnen oder Bundesstraßen)
    Wir möchten nicht, dass Sie sich in Gefahr begeben.
  2. Keine Hecken auf ersichtlichen Privatgrundstücken kartieren!
    Private Heckenbesitzer dürfen sich jedoch jederzeit gerne bei uns melden.
    Der BUND Köln bietet auch Heckenberatungen. Melden Sie sich bei uns!
  3. Bitte betreten Sie die Hecken nicht!
    Sowohl wegen der dort lebenden Tiere. Aber auch, weil die Gefahr besteht, sich selbst zu verletzen. (Glassplitter, zurückschnellende Zweige etc.)

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Kartierung.

Kontakt: Thomas Fischer, hecken@bund-koeln.de, 0177-1877405

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb