BUND-Kreisgruppe Köln

Parteien im Stadtrat zum BUND Baumschutzkonzept

02. September 2020 | Stadtökologie, Naturschutz, Lebensräume

Volle Zustimmung bis fast Totalablehnung

Ein Mittelspecht, der an einem Baum im Kölner Grüngürtel gesichtet wurde.  (Cristina Krippahl)

Die Kreisgruppe Köln des BUND hat heute die Reaktion der im Kölner Stadtrat vertretenen Parteien auf ihr Konzept für einen besseren Schutz von Bäumen im Kölner Stadtgebiet bei einer Pressekonferenz vorgestellt. Die Vorschläge des BUND sehen weitreichende Änderungen in der Organisation der Kölner Verwaltung vor und sind als Folge zahlreicher Bürgerproteste gegen Baumfällaktionen entstanden. „Es ist nicht überraschend, wie unterschiedlich die Kölner Ratsparteien unsere Vorstellungen bewerten. Volle Zustimmung gibt es von Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke, dagegen lehnt die CDU nahezu sämtliche Forderungen zum Schutz der Bäume ab. Die SPD eiert ein wenig herum und sieht gerade bei Bauvorhaben wenig Möglichkeiten für den Schutz von Bäumen, stimmt aber einigen unserer Vorschläge zu. Auch die FDP lehnt bei Bauvorhaben einen weitreichenden Schutz ab, unterstützt aber andere Ansätze“, erläuterte BUND Vorstandsmitglied Helmut Röscheisen.

Die Bindung in Bebauungsplänen für die Erhaltung geschützter Bäume befürworteten nur Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke, erstere allerdings nicht pauschal für jede Baumaßnahme. Falls ausnahmsweise ein Baum nicht erhalten werden könne, sei ein ortsnaher Ersatz notwendig. Aufschlussreich ist die Begründung der CDU, die vom BUND verlangte Zuordnung des Amts für Landschaftspflege und Grünflächen weg vom CDU geführten Baudezernat ins „grüne“ Umweltdezernat. Durch die fachliche Expertise im Baudezernat würde der Schutz von Umweltbelangen in der Planung noch besser sichergestellt! Eine öffentlich zugängliche jährliche Statistik über vorhandene und gefällte Bäume wird von allen Parteien bis auf die CDU (sollte geprüft werden) befürwortet. Die FDP bezifferte den Wert eines Baumes auf mindestens 1.200 EURO, bei geschätzten 80.000 Straßenbäumen auf insgesamt 100 Mio EURO. Alle Antworten der Parteien finden sich auf der Homepage des BUND Köln.

Kontakt und weitere Infos: Dr. Helmut Röscheisen, 0160/ 97 209 108

Hier finden Sie die Pressemitteilung noch einmal als PDF.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb