BUND-Kreisgruppe Köln

Traubenlese an Kölner Schulen

01. Oktober 2020 | Stadtökologie, Schule als Garten, Umweltbildung, Weinreben für Kölner Schulen, BUND

Regionaler und Saisonaler geht es nicht.

Schüler*Innen erhitzen den Traubensaft und füllen ihn unter Anleitung des Winzers Ulrich Treitz ab.  (Ulrich Treitz)

Pünktlich bevor der Herbst sich mit kühlen Temperaturen und Regen ankündigte, hat der BUND Köln mit Schüler*Innen an Kölner Schulen die Weintrauben geerntet und zu Saft verarbeitet.

Seit 2014 betreut der BUND-Winzer Ulrich Treitz die Weinreben der Schulen, die an dem Projekt "Weinreben an Kölner Schulen" teilnehmen. Die anfangs kleinen Reben haben sich durch fachgerechte Pflege wie den regelmäßigen Schnitt und das Aufbinden der Reben in den Jahren prächtig entwickelt.

Dieses Jahr war ein gutes Jahr für die Weinlese mit reichlich süßen Trauben. Viele haben dieses Jahr sicherlich die Erfahrung gemacht, dass auch Wespen die leckere Frucht zu schätzen wissen. Damit neben dem Naschobst, welches schon vorab vertilgt wurde, ausreichend für die Ernte übrig blieb, wurden die Trauben mit Säckchen aus Gaze geschützt. Die handverlesenen Trauben wurden in kleinen mobilen Keltern gepresst, der aufgefangene Saft erhitzt und in Flaschen abgefüllt.

Der Saft bleibt zur Verkostung an den Schulen.

Die Schüler*Innen haben somit die Reben und die Trauben selber pflegen können und die Früchte wachsen sehen, ein Rundumpaket mit der spannenden Erfahrung, dass regionale und saisonale Früchte richtig lecker sind.

Wer genau wissen will, wie es geht, der kann sich einen Film dazu anschauen:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb