Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Kreisgruppe Köln

Pflegeendspurt im Naturschutzgebiet Dellbrücker Heide

21. Februar 2019 | Amphibien und Reptilien, Bergische Heideterrasse, Dellbrücker Heide, Lebensräume, Naturschutz, Tiere und Pflanzen

Das letzte Mal Busch- und Baumschnitte bis zum nächsten Winter.

Bagger am Kiesgrubenhang in der Dellbrücker Heide.  (Gabriele Falk)

Rechtzeitig vor dem Ende der Gehölzschnittsaison 2019 hat der BUND Köln in den letzten Wochen den Osthang der Kiesgrube in der Dellbrücker Heide von Bäumen und Sträuchern befreit.

Diese Maßnahmen wurde umgesetzt, um seltene Tier- und Pflanzenarten zu erhalten, unter anderem das in Nordrhein-Westfalen gefährdete Silbergras (Corynephorus canescens), welches offene Sandböden zum Wachsen benötigt. Außerdem dient der entwaldete Hang als Überwinterungsort für, Amphibien, wie die seltene Kreuzkröte (Bufo calamita).  Auch die Kröten brauchen offene Stellen, an denen viel Sonne die Erde erwärmen kann und die Kröten sich tagsüber, aber auch während des Winters, eingraben können. Wildbienen, die ihre Nester in offenen Sandböden haben, profitieren ebenfalls von der Aktion.

In Handarbeit wurden die Hänge mit Astschere und Handsäge von vielen fleißigen Ehrenamtlichen und Mitarbeiter*innen bearbeitet. Im Anschluss wurden die Stämme und Sträucher mit einer Seilwinde von einem Traktor den Hang hinaufgeschleppt und abtransportiert. Auch ein Bagger mit Greifarm erleichtert diese Arbeit erheblich.

Leider wird diese Kiesgrube im Sommer trotz Verbots als Badesee missbraucht. Dadurch werden die tierischen Bewohner gestört und Vegetation beschädigt, auch das Hinterlassen von Müll bereitet viele Probleme und Arbeit. Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, doch man muss immer wieder daran erinnern: Bitte lassen Sie keinen Müll liegen! Weder in der Dellbrücker Heide, noch an anderen Orten. Wenn es keine öffentlichen Mülleimer zur Entsorgung gibt, nehmen Sie Ihren Müll einfach wieder mit nach Hause und entsorgen ihn dort.

Ab dem 1. März sind keine Gehölzrückschnitte mehr erlaubt. Dies dient dem Schutz von Brutvögeln und anderen Tieren, die nun, im Frühjahr, wieder nach dem Winter aktiv werden. Trotzdem können wir auch in den wärmeren Monaten Pflegemaßnahmen in der Dellbrücker Heide durchführen. Wann und wo wir uns jeweils dafür Treffen, finden Sie unter den Terminen des BUND Köln. Die Pflegetermine sind immer offen für Personen, die uns und der Natur helfen möchten. Dafür ist kein Vorwissen nötig. Alle Arbeiten und deren Sinn werden bei den Pflegemaßnahmen erläutert. Kommen Sie gerne vorbei!

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb