BUND-Kreisgruppe Köln

Müllsammelaktion auf der Dillenburgerstraße in Köln-Kalk

30. Juli 2020 | BUND, Naturschutz, Nachhaltigkeit, Nachhaltige Zukunft, Stadtökologie, Tiere und Pflanzen, Lebensräume

Der BUND Köln lud ins rechtsrheinische Köln-Kalk ein, um die Dillenburgerstraße zwischen Kapellenstraße und Neuerburgstraße von Müll zu reinigen und die dort wachsenden Pflanzen zu bewundern.

Freiwillige haben auf der Dillenburgerstraße in Kalk, Müll gesammelt.  (Annika Ritter)

Auf den Baumscheiben wachsen attraktive Blütenpflanzen wie Kleiner Wiesenknopf, Steppensalbei, Königskerze, Johanniskraut, Steinklee und viele mehr.

Ein Teil der Baumscheiben auf diesem Straßenabschnitt wird über eine Patenschaft vom Büro "skdesign" und vom BUND Köln gepflegt.

Die Baumscheiben auf diesem Straßenabschnitt, die weiterhin von der Stadt Köln gepflegt werden, werden so oft gemäht, dass die genannten Pflanzen kaum blühen können und auch keine Samen für die nächste Generation bilden können. Die Stadt begründet den Mährhythmus und das Mähen mit Kleinschreddern damit, dass dadurch auch gleichzeitig der Müll zerhäckselt würde und damit dann nicht mehr sichtbar wäre.

Einigermaßen nachvollziehbar, wenn nach Ökonomie gearbeitet werden muss. Eine ökologische Lösung ist dies ganz sicher nicht, denn dem Erhalt von Tieren und Pflanzen nützt diese Kosmetik nicht. Tiere sterben, weil sie keine Nahrung durch Pflanzen finden und viele Pflanzen sterben, weil sie ohne Blüten und Samen keine Früchte tragen und unter Müll auch kein Licht für Fotosynthese bekommen. Für uns Menschen ist mit dem Müll auch kaum nachvollziehbar, was sich Schönes auf Baumscheiben verbirgt.

Der Müll gehört vermieden, soll also gar nicht erst entstehen. Einwegverpackungen vermeiden, direkt ohne Verpackung kaufen, den Müll einfach mitnehmen und viele Wege mehr, wie Zero Waste, führen dort hin. Besonders erschreckend für die Müllsammler war auch, die hohe Anzahl an Zigarettenkippen, die weggeworfen wurden und dadurch Boden, Wasser und Tiere vergiften.
Drei Müllsäcke konnten in einer guten Stunde gefüllt werden!

Auch wenn es tolle Initiativen wie die "K.R.A.K.E." (Kölner Rhein-Aufräum-Kommando-Einheit) gibt, die sich des Mülls in Köln annehmen, müssen auch wir Müll sammeln, damit wir die Pflanzen sehen und es so sauber ist, dass eine Änderung der Pflege kein Problem mehr ist.

Kommt vorbei und helft uns! Die Aktion findet ab jetzt regelmäßig am 2. und 4. Donnerstag im Monat um 18 Uhr statt. Treffpunkt ist die Dillenburgerstraße 93 vor dem Büro von "skdesign".

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb