BUND-Kreisgruppe Köln

Exkursion in der Westhovener Rheinaue

14. September 2019 | Westhovener Rheinaue

Ökosystem Aue kennen und schätzen lernen

Die Westhovener Aue am Rhein.  (Gabriele Falk)

Heute leitete der Botaniker Dr. Götz H. Loos zusammen mit dem BUND Köln eine Exkursion in der Westhovener Rheinaue. Götz Loos gelang es den Teilnehmer*innen einen spannenden Einblick zu dem Ökosystem der Aue und den dort lebenden Pflanzen zu geben und beeindruckte alle mit seinem umfassenden Wissen.

Die Westhovener Rheinaue ist ein Landschaftsschutzgebiet in Köln. Der BUND Köln engagiert sich für den Erhalt dieses wichtigen Biotops. Das Ziel: aus der Aue ein Naturschutzgebiet zu machen.

Besonders setzt sich der BUND Köln dort für die Wechselkröte und die Fledermäuse ein. Beides gefährdete Arten, mit rote Liste Status. (Die rote Liste ist eine Übersicht über gefährdete Arten.)

Bei Pflegeeinsätzen werden dort gebietsfremde Pflanzen entfernt, damit sich auentypische Pflanzen ausbreiten können. Zum Schutz der Fledermäuse, die dort in einem alten Versorgungshaus leben, soll dieses zugemauert werden.

Die Exkursion, mit verlinkten Fachtext, sollte für den Lebensraum Aue sensibilisieren. Die Wichtigkeit des dortigen Artenschutzes, wurde den Exkursion Teilnehmer*inne nahegelegt. Die ausgedehnten Gewerbeflächen, die Teile von der Aue einnehmen, verheißen leider nichts Gutes. Dennoch wird der BUND weiterhin präsent sein und den Lebensraum der Pflanzen und Tiere schützen.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb