Willkommen auf der Internetseite der BUND-Kreisgruppe Köln

Der BUND Köln ist eine Kreisgruppe des BUND und besteht seit mehr als 30 Jahren. Als gesetzlich anerkannter Naturschutzverband mit über 1.700 Mitgliedern (2016) geben wir dem Umwelt- und Naturschutz ein starkes Gewicht – unabhängig, überparteilich, ehrenamtlich.

Mehr über unsere Arbeit in Köln erfahren Sie am besten bei unseren Mitmachterminen, Exkursionen, regelmäßigen Plena und weiteren Veranstaltungen.

Erdkröten helfen!

"BUND Köln" und "Unser Kalscheurer Weiher e.V." helfen Lurchen

Die alljährliche Wanderung der Amphibien zu ihren Laichgewässern hat begonnen. Auch am Zollstocker Weg haben sich die Erdkröten auf den Weg gemacht. Eigentlich sollte die Straße während der Wanderperiode gesperrt werden, doch die Umsetzung ist bisher nicht erfolgt.


Daher haben sich Mitglieder vom "Unser Kalscheurer Weiher e.V". unter Mithilfe des "BUND-Köln" sowie engagierter Bürger am vergangenen Mittwoch an die Arbeit gemacht und einige hundert Meter Fangzäune installiert.

Die Zäune halten die teilweise in Massen wandernden Tiere von der Straße fern. Für die Betreuung am Kalscheurer Weiher, wie auch in Köln-Westhoven, brauchen wir freiwillige Helfer*innen, die in den nächsten 6 Wochen regelmäßig vor Ort sein können.

Kontakt: peter.brenner@bund.net

Betreuung von Aktions- und Informationsständen

Sie möchten ehrenamtlich aktiv werden?

Für die Betreuung unserer unterschiedlichen Aktions- und Informationsstände 2017 suchen wir freiwillige Helfer*innen.

Informationen zu den einzelnen Themen stellen wir im Voraus zur Verfügung und beantworten gerne Fragen dazu.

Eine Übersicht der Termine sowie ein Anmeldeformular finden Sie hier.

Wir freuen uns über alle Unterstützer*innen!

Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat

Glyphosat gemeinsam stoppen

Glyphosat ist Hauptbestandteil diverser Breitband­herbizide. In Deutschland wird der Wirkstoff auf knapp 40 Prozent der landwirtschaftlichen Flächen eingesetzt. Der Wirkstoff ist verantwortlich für das Artensterben in der Agrarlandschaft. Die Internationale Krebs­forschungs­agentur (IARC) der WHO stuft das Mittel als wahrscheinlich krebserregend ein. Zudem steht Glyphosat im Verdacht, hormonell wirksam zu sein.

Gemeinsam mit mit mehr als 20 europäischen Umwelt-, Naturschutz- und Gesundheits-Organisationen fordert der BUND daher: Glyphosat verbieten!

Für die Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat bedarf es mindestens einer Millionen Unterschriften. Machen Sie mit!

Der BUND fordert zudem eine Reform des europäischen Pestizid-Zulassungsverfahrens. Werden Sie jetzt Teil der Europäischen Bürgerinititative gegen Glyphosat!

Umfassende Informationen zum Thema Glyphosat finden Sie hier.

04.03.17 Aktions- und Informationsstand beim Kölner Saatgut-Festival

Artenvielfalt und Saatgut-Souveränität sind weltweit bedroht. Das Kölner Saatgut-Festival bietet ver­schiedene Möglichkeiten sich mit diversen Aspekten dieser Probleme zu beschäftigen. Neben Workshops, Filmen und Vorträgen bietet das Festival die Gelegen­heit Saatgut zu tauschen, sich über Saatgut­gewinnung, Aussaat und Pikieren zu informieren sowie alte Gemüsesorten wiederzuentdecken.

Eintritt: 2 Euro

Die BUND-Kreisgruppe Köln wird dieses Jahr ebenfalls mit einem Informationsstand vor Ort sein.

Veranstaltungsort: VHS Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstraße 35, 50667 Köln
Zeit: Samstag, den 04. März, 12:00 - 18:00 Uhr

Das Kölner Saatgut-Festival finden Sie auch auf facebook.
Das vollständige Programm des Kölner Saatgut-Festivals finden Sie hier.

Für die Betreuung unserer unterschiedlichen Aktions- und Informationsstände 2017 freuen wir uns immer über freiwillige Helfer*innen!

Eine Übersicht aller Termine sowie ein Anmeldeformular finden hier.

Umstrittener Autobahnausbau BAB1 Leverkusen

BUND gegen Tunnellösung

Die Bezirksregierung Köln hat am 10. November 2016 den Planfeststellungsbeschluss für die neue Leverkusener Rheinbrücke erlassen. Dagegen gingen insgesamt vier Klagen beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig ein.

Der BUND spricht sich bei der Rheinquerung BAB 1 Leverkusen für einen Ersatzneubau der Rheinbrücke Leverkusen möglichst auf den bestehenden Stütz­pfeilern aus. Dies ist auch ohne die vorgesehene Fahrbahnerweiterung auf 12 Spuren möglich. Eine Tunnellösung wird vom BUND wegen der Grundwasser­probleme nicht empfohlen.

Weitere Informationen zu dem umstrittenen Autobahnausbau BAB1 Leverkusen finden Sie hier beim BUND Landesverband NRW.

Amphibienwanderung in Köln startet

P. Brenner - Erdkröte
vorher
P. Brenner
nachher

Es ist soweit

Die derzeitigen milden Wetterbedingungen locken die Amphibien Kölns aus ihren Winterquartieren. Nachttemperaturen um wenigstens 5 Grad und Niederschläge sind die ideale Wetterlage für den Start der Wanderung zu den angestammten Laichgewässern.

Auch in diesem Jahr ist der BUND für den Schutz der Amphibien in Köln-Westhoven aktiv. Dank tatkräftiger Hilfe durch Jugendliche der Kolping-Bildungsstätte in Leverkusen war der Schutzzaun schnell installiert.

Wenn Sie selbst einmal die nächtliche Amphibienwanderung erleben möchten, wenden Sie sich an uns. Gerne führen wir eine Exkursion mit Ihnen durch und erklären warum Amphibien ein wichtiger Baustein im Naturschutz sind.

Erfahren Sie mehr zu Schutz und Wanderaktivitäten.

Naturschutz aktiv – Dellbrücker Heide

Artenschutz kann Jede*r

Ehrenamtliche Helfer*innen treffen sich, um Pflege­maßnahmen in dem Naturschutzgebiet durchzuführen. Die Einsätzen dienen dazu, bedrohten Pflanzen und Tieren, die ohne offenen Boden nicht überleben können, weiterhin ein Zuhause zu geben. Helfer*innen sind immer herzlich willkommen. Wir sind freitags von 10:00 bis 14:00 Uhr im Gelände. Sofern vorhanden, bitte gerne Handschuhe mitbringen.

Zeit und Ort: Freitag, den 03., 10., 17. und 24. Februar, 10:00-14:00 Uhr, Köln-Dellbrück, Treffpunkt: Kiosk an der Haltestelle Dellbrück (S-Bahnlinie 11).

Weitere Informationen zur Dellbrücker Heide finden Sie hier.

Freie Plätze bei den Dellbrücker Heide-Kids

Nachwuchs-Naturschützer*innen gesucht

Begleitet von Umweltbildner*innen der BUND-Kreisgruppe Köln entdecken Kinder zwischen 6 und 12 Jahren die Dellbrücker Heide.

Wir gehen einmal im Monat samstags von 11:00 bis 14:00 Uhr bei jedem Wetter ins Gelände. Je nach Jahreszeit schnuppern wir an Pflanzen, beobachten Vögel, Eidechsen und Insekten, oder folgen Spuren im Schnee.

Wir können die Umweltschützer*innen des BUND bei ihren Aufgaben in der Dellbrücker Heide begleiten. Wir toben, spielen, basteln und lernen, wie und warum wir die Natur schützen sollten. In unseren Gruppen der Dellbrücker Heide-Kids gibt es noch Plätze für abenteuerlustige Kinder. Der erste Termin ist als Schnuppertag kostenfrei. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Zeit und Ort: Jeden dritten Samstag im Monat, 11:00-14:00 Uhr
Infos und Anmeldung bei katja.kleinert@bund.net

BFD-Stelle ab 2017 zu vergeben

Vielfältiger Bundesfreiwilligendienst bei der BUND-Kreisgruppe Köln

Sie wollen sich für den Natur- und Umweltschutz einsetzen? 

Ab 2017 suchen wir für unser Büro in der Alten Feuerwache eine*n Bundesfreiwillige*n.

Hier finden Sie die ausführliche Stellenausschreibung.

Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf können per E-Mail an bund.koeln@bund.net geschickt werden.

Der Konzernatlas 2017

Daten und Fakten über die globale Agrar- und Lebensmittelindustrie

Gemeinsam mit der Heinrich-Böll-Stiftung, der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Germanwatch, Le Monde Diplomatique sowie Oxfam Deutschland hat der BUND den Konzernatlas 2017 mit detaillierten Informationen zur Marktkonzentration in der Agrar- und Lebensmittelindustrie veröffentlicht.

Immer weniger, dafür immer größere Konzerne kontrollieren die globale Agrar-und Lebensmittelproduktion. Mittlerweile finden in allen Bereichen der Wertschöpfungskette ungerechte Konzentrationsprozesse statt. Weiterlesen.

Den Konzernatlas 2017 finden Sie hier.



Unsere Bürozeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag:

10:00 - 13:00 Uhr

Telefonisch erreichen Sie uns unter:   0221 - 724710

Öffentliches Plenum:
Jeden dritten Montag im Monat um 19:30 Uhr in unserem Büro.


Vom 23. - 27. Februar bleibt unser Büro geschlossen. 

Handyrecycling

Suche

Wir sind auf Ihre aktive Unterstützung angewiesen!

Für unsere ehrenamtliche Arbeit
unentbehrlich sind:

  • begeisterte Aktive und Naturfreunde zum Vorantreiben unserer Projekte
  • Hobby-Fotografen, um Schönes oder auch Nicht-so-Schönes festzuhalten
  • Helfende Hände an Infoständen
  • Internet-Redakteure zum Dokumentieren der Aktivitäten
  • Praktikanten, egal ob Studenten oder Umsteiger

bund.koeln@bund.net