Willkommen auf der Internetseite der BUND Kreisgruppe Köln

Der BUND Köln ist eine Kreisgruppe des BUND und besteht seit mehr als 30 Jahren. Als gesetzlich anerkannter Naturschutzverband mit über 1.500 Mitgliedern (2015) geben wir dem Umwelt- und Naturschutz ein starkes Gewicht – unabhängig, überparteilich, ehrenamtlich. mehr 'Über uns'

21. Juli 2016

Glyphosat – EU-Mitgliedsstaaten können sich nicht einig werden

Aktueller Stand zum Thema Glyphosat

Glyphosat ist das zurzeit wohl am kontroversten diskutierte Herbizit. Die Weltgesundheitsorganisiation (WHO)  hatte das Glyphosat im März 2015 als "wahrscheinlich krebserregend" eingestuft. Ende Dezember 2015 ist auf EU-Ebene die Genehmigung für den vom amerikanischen Chemiekonzern Monsanto hergestellten Wirkstoff ausgelaufen. Seit dem wird sowohl in Brüssel, als auch in der breiten Öffentlichkeit die Neuzulassung von Glyphosat scharf diskutiert. Die Genehmigung wurde bis Ende Juni 2016 verlängert. Weiterlesen.

 

Stadtradeln in Köln

Radeln fürs Klima

Vom 5. bis zum 25. September sollen möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad gesammelt werden und wir brauchen euch alle. Ziel dieser Kampagne ist es, die Bevölkerung wieder für ein gesünderes und klimafreundliches Köln zu begeistern. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen an dieser Aktion teilzunehmen und möglichst viele Kilometer für Köln zu sammeln. Nehmt das Fahrrad anstelle des Autos und schützt dabei Umwelt und Klima.
Registriert euch für unser Team.
Jeder Kilometer zählt und verringert den CO2 Haushalt unserer Region.

Gemeinsam gegen CETA und TTIP

Informationsmaterial liegt zur Abholung bereit

Die Vorbereitungen für die gemeinsame Demonstration gegen CETA und TTIP am 17. September in Köln sind im vollen Gange. Am 17. September 2016 werden bundesweit sieben Großdemonstrationen in Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Leipzig sowie München und Stuttgart stattfinden.

Die Veranstaltung rückt immer näher und Informationsmaterial und Poster können nun in der Alten Feuerwache abgeholt werden.

Wechselkrötennachwuchs in Westhoven

Foto: Peter Brenner

Junge Wechselkröten verlassen das Laichgewässer

Ein erster erfolgreicher Schritt, um das Aussterben einer weiteren kleinen Population der Wechselkröte in Köln zu verhindern. Mehr erfahren.

Spatzen am Sülzer Nikolausplatz

Spatzenbotschafter der BUND Kreisgruppe schauen am Nikolausplatz nach dem Rechten

Im vergangenen Winter wurden die Hecken am Sülzer Nikolausplatz auf den Stock gesetzt. Mit dem Radikalschnitt der Hecken ging der Verlust von wichtigem Lebensraum einer Haussperlingskolonie einher.

Anfang dieser Woche erfolgte eine Besichtigung des Nikolausplatztes durch die Spatzenbotschafter der BUND Kreisgruppe Köln. Der Kölner Stadtanzeiger berichtet in einem Artikel darüber.

Für eine umweltgerechte kommunale Grünpflege bedarf es der Umsetzung des  Maßnahmenkatalogs zu Biodiversitätstandards für das ökologische Management kommunaler Grünflächen, da etwaige Folgen falscher Pflege immer wieder zu starken Beeinträchtigungen führen, die auf Dauer nicht rückgängig zu machen sind.

Weiter Information darüber, wie Sie den Kölner Spatzen helfen können, finden Sie hier.

 

Klasse Klima - heißkalt erwischt

Vielfältiges BUNDjugend-Projekt in Kölner Schulen

Klimafreundlich Leben – was das heißt und wie das genau geht, wollen junge ehrenamtlich Aktive gemeinsam mit Kölner Schülern und Schülerinnen der 5. bis 10. Klasse herausfinden und ausprobieren. Interessierte Schulen und Menschen, die Erfahrung in der Umweltbildung suchen, können sich jederzeit bei der Projektkoordinatorin Hanna Stanke melden.
Hier erfahren Sie mehr über das im Juli 2015 gestartete Projekt.



Unsere Bürozeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag:

10:00 - 13:00 Uhr

Telefonisch erreichen Sie uns unter:   0221 - 724710

Öffentliches Plenum:
3. Montag im Monat um
19:30 Uhr in unserem Büro.

BFD-Stelle ab August 2016 zu vergeben

TTIP und CETA - Der Protest geht weiter

17. September in Köln

Handyrecycling

Suche

Wir sind auf Ihre aktive Unterstützung angewiesen!

Für unsere ehrenamtliche Arbeit
unentbehrlich sind:

  • begeisterte Aktive und Naturfreunde zum Vorantreiben unserer Projekte
  • Hobby-Fotografen, um Schönes oder auch Nicht-so-Schönes festzuhalten
  • Helfende Hände an Infoständen
  • Internet-Redakteure zum Dokumentieren der Aktivitäten
  • Praktikanten, egal ob Studenten oder Umsteiger

bund.koeln@bund.net