Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Kreisgruppe Köln

Spatzen in der Friesenstraße

29. März 2018 | Gebäudebrüter, Lebensräume, Naturschutz, Spatzen, Stadtökologie, Vogelschutz

BUND klärt über Schutz von Spatzen auf

Spatzenkolonie am Jamesons Pub in Köln.  (Andrea Eßfeld)

Eine neue Spatzenfamilie hat sich in der Friesenstraße niedergelassen. Über dem nahe gelegenen "Jameson Pub" sind große Pflanzenkübel, welche die Spatzen als Versteck und Nahrungsquelle nutzen. Ihr Nest jedoch befindet sich auf der anderen Straßenseite, über der Lokalität "KLEIN KÖLN". Das führt leider dazu, dass die fliegen lernenden Jungspatzen, die ihren Eltern auf die andere Seite folgen wollen, ab und zu auf die Straße fallen. Hier wurden uns leider schon öfter totgetretene Jungvögel gemeldet. Zum Glück hat der Besitzer des "Jameson Pup" die Problematik verstanden und wir konnten ein Warnschild aufstellen.

Da Spatzen gefährdet sind und die Problematik nicht nur hier, sondern auch an anderer Stelle auftaucht, sind wir vom BUND dankbar, wenn Sie uns Brutstätten von Spatzen melden, und heruntergefallene Jungen in nahe gelegenen Büschen absetzten, damit diese nicht auf der Straße oder dem Bürgersteig zertrampelt werden.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb