Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Kreisgruppe Köln

Wahner Heide vor den Toren Kölns

Die Wahner Heide gilt als das artenreichste Naturschutzgebiet in Nordrhein Westfalen, liegt vor den Toren Kölns und ist Teil der Bergischen Heideterrasse.

Die Wahner Heide zwischen Köln, Rösrath und Troisdorf ist eines der artenreichsten Heide-, Moor- und Waldgebiete Mitteleuropas. Allein über 700 Tier-, Pflanzen- und Pilzarten, die auf den Roten Listen der gefährdeten Arten stehen, konnten hier bis dato festgestellt werden. Das zweitälteste Naturschutzgebiet des Landes – 10 Jahre jünger als das Siebengebirge und 27 Jahre älter als der in ihre Mitte gebaute Flughafen Köln-Bonn – ist heute Dank des ehrenamtlichen Naturschutzes FFH- und Vogelschutzgebiet und genießt damit den international höchsten Schutzstatus. Dennoch liegt sie im Spannungsfeld diverser Nutzungsinteressen und bleibt durch den Flughafenausbau massiv gefährdet.

Der außerordentliche Reichtum der Wahner Heide gründet sich auf das Vorkommen einer Vielzahl unterschiedlichster Lebensraumtypen in oft enger Verzahnung zueinander: Sandheiden und Magerrasen neben Sümpfen, Heidemooren und Bruchwäldern, offene Dünenlandschaft in Nachbarschaft zu Tümpeln, Teichen und naturnahen Bach- und Flussauen, Feuchtwiesen mit Blütenmeeren aus Arnika und Orchideen und und und…

Der BUND Köln ist Gründungsmitglied im Dachverband Bündnis Heideterrasse und engagiert sich hier seit Jahrzehnten für den Erhalt der Wahner Heide.  

BUND-Bestellkorb