Kröten für die Kröten in Westhoven

Finanzielle Unterstützung durch Mietergemeinschaft

Pünktlich zu Beginn der Pflegesaison erreichte uns die Unterstützung einer Mietergemeinschaft aus Köln-Westhoven, die sich den Slogan "Kröten für die Kröten" zu eigen gemacht hat.
In gemeinsamer Arbeit stellte die Nachbarschaft einen Hofflohmarkt auf die Beine. Den Erlös spendete die Gruppe an das Wechselkrötenprojekt des BUND in der Westhovener Aue.

Bei einem Rundgang bedankte sich Peter Brenner im Namen der BUND-Kreisgruppe und erläuterte den Spender*innen, wofür die Gelder eingesetzt werden.


Vielen Dank für dieses Engagement.

Wechselkrötennachwuchs in Westhoven

Wechselkröte (Bufo viridis)

Jungtiere verlassen das Laichgewässer

Die Maßnahmen zur Stützung der Wechselkröten in der Aue zeigen erste Wirkung. Zum ersten Mal seit einigen Jahren wurden frisch umgewandelte (metamorphosierte) Wechselkröten in Westhoven gesichtet. Nach einer Entwicklungszeit von ca. 65 Tagen zeigen sich die ersten sehr agilen Hüpferlinge. Die Jungtiere verlassen das Laichgewässer und befinden sich auf dem Weg in den Sommerlebensraum.

Damit ist ein erster Schritt getan, um das Aussterben einer weiteren kleinen Population der Wechselkröte in Köln zu verhindern.

Hilfe für die Wechselkröte gestartet

Die Wechselkröte ist vielen Menschen nicht als einheimische Amphibie bekannt

Doch gerade in Köln und Umgebung kann man dieses seltene Tier beobachten. Eines der gefährdeten Vorkommen auf Kölner Stadtgebiet ist in Köln Westhoven beheimatet. Um den Bestand der stark gefährdeten Art zu stützen, hat der BUND eine Initiative zur Erhaltung gestartet. Weiterlesen

HIT-Stiftung in der Westhovener Aue

Wir freuen uns über den Besuch der HIT-Stiftung in Westhovener Rheinaue. Seit 2015 besteht der Betreuungsvertrag mit der Stadt Köln.

Dank der Unterstützung der Stiftung werden hier Flächen für die seltene und geschützte Wechselkröte erhalten und hergestellt. Unterstützt wurden wir von der Garten-AG der Wilhelm-Busch-Realschule in Zündorf.

Hilfe beim Krötenschutz

Am 20. Januar bekam der BUND Köln Unterstützung durch die Garten-AG der Wilhelm-Busch-Realschule.

"Warum sägen wir die Bäume ab?", "Was passiert dann mit dem Holz?" und "Macht ihr das überall?"; schon auf dem Weg von der Haltestelle zum Einsatzgebiet kamen viele Fragen zum Thema Naturschutz auf. Dann ging es aber mit vollem Einsatz an die Entbuschung. Trotz Frost, Brennesseln und stacheligen Brombeer-Sträuchern haben wir viel geschafft. Vielen Dank an die fleißigen Helfer*innen der Garten-AG!
Wir freuen uns schon auf unseren nächsten gemeinsamen Einsatz und hoffen, dass die Wechselkröte uns weiterhin erhalten bleibt.

Einsatz in der Westhovener Aue

Am 05. Dezember trafen sich ehrenamtliche Helfer*innen zum Einsatz in der Westhovener Aue. In dem noch jungen Projekt der BUND-Kreisgruppe Köln geht es um die Erhaltung der Wechselkröten im rechtsrheinischen Kölner Süden. Wichtig ist hier vor allem die Betreuung der Laichgewässer und das Offenhalten der Sommerlebensräume. Hierzu entfernen wir in bestimmten Bereichen Büsche und Baumaufwuchs.

In der Westhovener Aue gibt es immer etwas zur Erhaltung des Lebensraumes der Wechselkröte beizutragen. Jede*r ist beim nächsten Termin am 19.12.2015 willkommen.

Wenn möglich, sollten Helfer*innen bitte Arbeitshandschuhe, wetterfeste Bekleidung und vor allem Freude an praktischer Arbeit in frischer Luft mitbringen. Geräte werden gestellt, können aber auch gerne selbst mitgebracht werden.

Alle Altersstufen können mitmachen. Auch für Familien ist immer etwas dabei. Kinder können z. B. beim Wegtragen von Reisig helfen und nebenbei gibt es viel zu entdecken.



Unsere Bürozeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag:

10:00 - 13:00 Uhr

Telefonisch erreichen Sie uns unter:   0221 - 724710

Öffentliches Plenum:
Jeden dritten Montag im Monat um 19:30 Uhr in unserem Büro.



Wie hilft man einem Lurch?

Suche

Wir sind auf Ihre aktive Unterstützung angewiesen!

Für unsere ehrenamtliche Arbeit
unentbehrlich sind:

  • begeisterte Aktive und Naturfreunde zum Vorantreiben unserer Projekte
  • Hobby-Fotografen, um Schönes oder auch Nicht-so-Schönes festzuhalten
  • Helfende Hände an Infoständen
  • Internet-Redakteure zum Dokumentieren der Aktivitäten
  • Praktikanten, egal ob Studenten oder Umsteiger

bund.koeln@bund.net