Vogelschlag an Glasfassaden

Jeden Tag sterben in Europa 250.000 Vögel an Glasscheiben. Sie können im Gegensatz zu uns Menschen die gläsernen Hindernisse nicht erkennen.

Auch in Köln ist dies ein Problem, welches wir innerhalb eines NRW-weiten Projektes ändern möchten!

Großstadtvögel - Lebensraum und Gefahren

Vogelschlagexkursion im Kölner Volksgarten

Am Sonntag, den 12. Juni 2016 findet ab 10 Uhr eine von der Stiftung für Umwelt und Entwicklung NRW geförderte Exkursion zu den Vögeln des Kölner Volksgartens und den gefährlichen Glasbauten in der direkten Nachbarschaft statt. Am Beispiel des Volksgartens lässt sich die Vielfalt der in Köln lebenden Vogelarten entdecken. Am benachbarten Eifelplatz zeigt sich beispielhaft, wie sie durch Glasbauten gefährdet werden und wie man die Gefahr entschärfen kann.

Glas wird zunehmend großflächig an Gebäuden verbaut und stellt ohne Schutzmaßnahmen mittlerweile die zweitgrößte Gefährdungsursache für Wildvögel - nach der Zerstörung ihrer Lebensräume - dar.
Was Glas so gefährlich macht, aber auch wie man es vogelsicher verwenden kann, erklärt Ralf Gütz vom BUND NRW.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Spenden werden gerne entgegengenommen.

Zeit und Ort: Sonntag, 12.06.16, 10-12 Uhr, Treffpunkt: Haltestelle Eifelplatz (Stadtbahnlinie 12). Referent: Ralf Gütz, BUND NRW.

Gärtnern für alle – Tagung der NUA und des BUND Köln

Am 6. Mai 2015 an der Willy-Brand Gesamtschule in Köln-Höhenhaus

Auch in einem Schulgarten kann Glas vogelsicher gestaltet werden. Das haben wir zusammen mit Schülern der Willy-Brandt-Gesamtschule in Köln-Höhenhaus bei einer Tagung zeigen können. Nebenbei haben wir die Teilnehmer über die Vermeidung von Vogelschlag an Glas informiert.

Mehr dazu...

Deutschlandfunk - Crash-Gefahr für Vögel beseitigen

Beitrag zu vogelsicheren Glasbauten

Der Deutschlandfunk berichtete über die Problematik von Vogelschlag an Glasfronten. Den Beitrag gibt es hier zu lesen und zu hören.

Eifelplatz - Großer Erfolg für den Vogelschutz


Gläserne Gefahr gebannt

Tödliches Hindernis für Vögel entschärft: Glaswände am Kölner Eifelplatz wurden großflächig mit gemusterten Plastikfolien beklebt. Mehr zu diesem Erfolg finden sie hier.

Eifelplatz - Vögel sterben an großer Glasfront

neue Glasfassade am Eifelplatz

Tödliches Glas im Wohngebiet

Glasfassaden erfreuen sich großer Beliebtheit. Dabei ist der vermehrte Einsatz von Glas als moderner Baustoff für unsere Umwelt problematisch: Unzählige Vögel sterben infolge von Kollisionen mit Glasscheiben.
Auch im Stadtgebiet von Köln werden zunehmend verglaste Hausfassaden und freistehende Glaselemente errichtet. Besonders kritisch stellt ist derzeit eine Glasfront am Eifelplatz in der Südstadt.

Ehrenfeld - Vogelfalle aus Glas entschärft

Gläserne Gefahr gebannt

Moderne Bauformen mit Glas als wesentlichem Gestaltungselement sind eine vielfach unbeachtete Gefahr für Vögel.
Wie Glaselemente mit geringem Kostenaufwand im Design so gestaltet werden können, dass sie keine Gefahr für die Vogelwelt darstellen, zeigt ein positives Beispiel aus Köln-Ehrenfeld.



Unsere Bürozeiten:


Montag, Dienstag, Donnerstag:

10:00 - 13:00 Uhr

Telefonisch erreichen Sie uns unter:   0221 - 724710

Öffentliches Plenum:
Jeden dritten Montag im Monat um 19:30 Uhr in unserem Büro.



glas.vogelschutz@bund.net
0211 / 30 2005 - 10
oder über das Kontaktformular

... auf unsere Projekthomepage zum Thema Vermeidung von Vogelschlag an Glas

oder folgen Sie uns auf Facebook.

Suche