Bundesfreiwilligendienst beim BUND

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist seit dem 1. Juli 2011 offizieller Nachfolger des Zivildienstes. Die einzige Voraussetzung für einen Bundesfreiwilligendienst beim BUND ist die Volljährigkeit. Wer sich besonders für den Umwelt- und Naturschutz engagieren möchte, der ist beim BUND genau richtig. Wer 27 Jahre oder älter ist, arbeitet 20,1 Stunden die Woche, Jüngere in Vollzeit.

BUND Köln ist Einsatzstelle

Der Bundesfreiwilligendienst ist eine spannende Aufgabe, die den ehrenamtlichen Naturschutz wertvoll unterstützt und ergänzt. Der BUND Köln bietet ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld an und arbeitet die angehenden Mitarbeiter*in ein.

 

Organisatorische Aufgaben:

  • Bearbeitung von Bürgeranfragen, Büroverwaltung (Post) & Mitgliederbetreuung
  • Projekte: Koordination und Mitwirkung
  • Organisation und Bewerbung von Veranstaltungen
  • Bei Bedarf Betreuung von Studienpraktika (in der Regel Bachelor, 6 Wochen)
  • Redaktionelle Betreuung der Internetseite und des Newsletters

Praktische Aufgaben:

  • Kennenlernen der betreuten Gebiete
  • Kontrollgänge und Unterstützung bei Naturschutzmaßnahmen in den betreuten Gebieten
  • Betreuung von Infoständen
  • Bei Bedarf Unterstützung bei Bestandserhebungen

 

 

Wir suchen ab sofort naturbegeisterte Personen, die Lust haben, sich mit den Ehrenamtlichen für den BUND Köln zu engagieren. Interessenten sollten mindestens 18 Jahre alt sein. Wir wünschen uns die Bereitschaft am Wochenende oder abends zu arbeiten, um Infostände, Führungen oder BUND-Treffen zu begleiten. Für die Tätigkeit im Büro sollten Sie Computergrundkenntnisse besitzen und das Office-Paket kennen. Hilfreich ist zudem die Fähigkeit selbständig zu arbeiten.

Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf können per E-Mail an bund.koeln@bund.net geschickt werden.



Unsere Bürozeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag:

10:00 - 13:00 Uhr

Telefonisch erreichen Sie uns unter:   0221 - 724710

Öffentliches Plenum:
Jeden dritten Montag im Monat um 19:30 Uhr in unserem Büro.



Diese Übersicht zeigt die unüberwindbaren Hindernisse auf, an denen eine neue brücke aus naturschutz- und
umweltfachlichen Gründen scheitert. 

Lesen Sie selbst

Handyrecycling

Suche

Wir sind auf Ihre aktive Unterstützung angewiesen!

Für unsere ehrenamtliche Arbeit
unentbehrlich sind:

  • begeisterte Aktive und Naturfreunde zum Vorantreiben unserer Projekte
  • Hobby-Fotografen, um Schönes oder auch Nicht-so-Schönes festzuhalten
  • Helfende Hände an Infoständen
  • Internet-Redakteure zum Dokumentieren der Aktivitäten
  • Praktikanten, egal ob Studenten oder Umsteiger

bund.koeln@bund.net